Psychologie für Lehramtsstudenten - Gedächtnis und Lernen

Haupt-Reiter

Frage 1 von 29

"Ein Lehrer macht mit seiner Klasse ein ""Experiment"". Er läßt die Schüler und Schülerinnen einen bestimmten Teil des Stoffes (hier: das Drehmoment in der Physik) selbständig am Computer lernen. Im forschungsmethodischen Sinne ist das so zu bewerten:"

Das ist kein Experiment, weil der Lehrer nicht sicher sein kann, dass die Schüler und Schülerinnen den Stoff nicht schon kennen.

Das ist ein Experiment, weil der Lehrer ein Verfahren ausprobiert, dessen Ergebnis er nicht kennt und was für die Klasse neu ist.

Das ist ein Experiment, weil der Lehrer das Programm zufällig gefunden hat.

Das ist kein Experiment, weil die Kontrollgruppe und die zufällige Zuordnung der Personen zu den Versuchsbedingungen fehlt.

Zurück zur Übersicht