Entwicklungspsychologie - Entwicklungspsychologie - Kapitel 7: Motorik- und Sensorikentwicklung

Haupt-Reiter

Frage 1 von 5

Wie lässt sich das visuelle Auflösungsvermögen eines Säuglings mit der Präferenzmethode prüfen?

Es werden Muster präsentiert, die sich nur bei hinreichendem Auflösungsvermögen differenzieren lassen und die dann eine eindeutige Präferenz zulassen

Der Säugling wird zunächst an ein Muster habituiert, das als graue Fläche erscheint. Sobald ein Muster erscheint, das der Säugling aufgrund seines Auflösungsvermögens nicht als graue Fläche wahrnimmt, erfolgt eine Dishabituation

Der Säugling wird zunächst an ein Muster habituiert, das ein Streifenmuster enthält. Sobald ein Muster erscheint, das der Säugling aufgrund seines Auflösungsvermögens nicht mehr differenzieren kann, erfolgt eine Dishabituation

Zurück zur Übersicht