Biologische Psychologie - Kapitel 3: Erregunsbildung und Erregungsleitung

Haupt-Reiter

Frage 1 von 10

Stoffe, die den schnellen Na-Kanal selektiv und vorübergehend blockieren (z.B. Novocain), werden als Lokalanästhetika eingesetzt. Für ihre Wirkweise gilt:

nur Na-Kanäle in marklosen (nozizeptiven) Nervenfasern werden blockiert

die Na-Kanäle der marklosen und der markhaltigen Nervenfasern werden mit gleicher Geschwindigkeit blockiert und wieder freigegeben

sie blockieren nur die Kanäle der Sinnesrezeptoren (Sensoren)

die marklosen Nervenfasern (C-Fasern) reagieren auf Lokalanästhetika empfindlicher und schneller als die markhaltigen

Zurück zur Übersicht