Biologische Psychologie - Kapitel 4: Synaptische Erregung und Hemmung

Haupt-Reiter

Frage 1 von 12

Für die Agonisten und Antagonisten postsynaptischer Rezeptoren ist folgende Aussage richtig:

Agonisten und Antagonisten können nicht an präsynaptischen Autorezeptoren angreifen

Pharmaka mit agonistischer Wirkung an hemmenden Synapsen erhöhen die Erregbarkeit an den betreffenden Neuronen

Antagonisten verstärken die Wirkung des Transmitters

Agonisten wirken wie der Transmitter selbst

Zurück zur Übersicht