Biologische Psychologie - Kapitel 19: Geschmack und Geruch

Haupt-Reiter

Frage 1 von 8

Der Mensch besitzt zwischen 10 und 100 Millionen Riechzellen, die alle 60 Tage neu gebildet werden (Zellmauser). Für diese Riechzellen ist eine der folgenden Aussagen falsch. Welche?

die Riechzellen sind die einzigen Neurone im ZNS des Erwachsenen, die zu regelmässiger mitotischer Zellteilung fähig sind

jede sich neu entwickelnde Riechzelle sendet ihre Dendriten in den Bulbus olfactorius und ihr Axon zur Riechschleimhaut

die Riechschwelle für manche Duftstoffe ist sehr niedrig, weil bei der Transduktion die intrazelluläre Signalkaskade einen grossen Verstärkungsfaktor besitzt

die Riechschwelle für manche Duftstoffe ist sehr niedrig, weil bei der Transduktion die intrazelluläre Signalkaskade einen grossen Verstärkungsfaktor besitzt

Zurück zur Übersicht